Akupunktur und Chinesische Medizin
Vitalfeld / Bioresonanz
Trauma-Arbeit mit Somatic Experiencing (SE)

Bahnhofstrasse 3, 6210 Sursee, 041 922 13 29
Bahnhofstrasse 37, 4950 Huttwil

stempelSibylle Moosberger
Bruno Fries

Dipl. Akupunkteur/in SBO-TCM
Eidg. Dipl. Naturheilpraktiker/in in TCM

Psychosomatik / Trauma

Trauma-Arbeit mit SE (Somatic Experiencing®)

Somatic Experiencing (SE) ist ein körperorientierter Ansatz zur Lösung von traumatischem Stress.

Traumatisierende Erlebnisse können in vielerlei Lebenssituationen entstehen: Verkehrsunfälle, Stürze, Operationen, Krankheiten, Zahnarztbesuche, der Verlust eines nahen Menschen, Vernachlässigung in der Kindheit, oder sexualisierte Gewalt usw. Wenn bei einem Ereignis die eigene Bewältigungsfähigkeit überstiegen wird, entsteht ein Gefühl von Überwältigung und Hilflosigkeit.

Das Trauma wird nicht in erster Linie durch das Ereignis verursacht, sondern durch die körperliche Reaktion auf das Erlebte und durch die Auswirkung auf das Nervensystem.

In einer bedrohlichen Situation laufen automatisch Reaktionen ab wie: sich auf die Gefahr vorbereiten, sich wappnen, Abwehrhaltung, Verteidigung, Kampf und Flucht. Für diese Reaktionen wird sehr viel Energie im Körper mobilisiert.

Wenn die Gefahr vorbei ist und die dabei mobilisierte Energie erfolgreich entladen wird, stellt sich ein natürliches Gleichgewicht im Organismus ein.

Hat der Körper aber keine Möglichkeit zur Verteidigung oder Flucht bleibt ihm nur noch die körperliche Erstarrung oder das Kollabieren. 

Der Körper hat in dieser Starre keine Möglichkeit mehr die mobilisierte Energie zu entladen und somit bleibt sie im Nervensystem gebunden. Unser System bleibt in Alarmbereitschaft und in hoher Spannung, dadurch entsteht das Trauma.

Bei Somatic Experiencing geht es darum diese blockierten Energien im Nervensystem zu entladen und zu integrieren und die im Körper als Folge von Schock und Trauma entstandenen Symptome zu wandeln.

Angewandte Psychosomatik

Viele unserer Beschwerden und ernsthaften Erkrankungen unterliegen unbewusst seelischen Belastungen.
Schmerz und Leid haben ihren Ursprung selten dort wo sie wahrgenommen werden. Oft sind es Folgeerscheinungen von früh angelegten Glaubenssätzen, Verletzungen, Konditionierungen oder unbewussten Konflikten.

Angewandte Psychosomatik ist das Wissen über die Botschaften unseres Körpers. Alle Erfahrungen sind im Körper gespeichert. Viele von uns haben sie aber vergessen, verdrängt oder den Zugang dazu versperrt.

Durch Kommunikation, Körpergefühle, Bilder und vielen weiteren Strategien, suchen wir den Zugang zum Unterbewusstsein. Belastende Erfahrungen, können so wieder an die Oberfläche gelangen, verarbeitet und im Körper integriert werden.

Trauma-Entkopplung (KITE-Methode®)

Die kinesiologische Trauma Entkopplung, kurz KiTE® ist ein speziell entwickeltes Diagnose- und Behandlungsverfahren aus dem Bereich der Körpertherapie. Als Diagnoseverfahren wird ein Muskel-Reflextest eingesetzt. Mit diesem Test werden Blockaden im Körper aufgespürt. In der KiTE®-Methode wird über das Drehen der Füße ein Kontakt zum Körper und somit zur unterbewussten Muskulatur und deren Reflexen aufgenommen.

Unser Gehirn wie auch Körper hat jede Erfahrung gespeichert.
Belastende Ereignisse oder Trauma können vom Körper oft nicht verarbeitet werden und sind als gebundene Energie blockiert. Die Erinnerung kann jedoch jederzeit wieder aktiviert werden und körperliche oder psychische Symptome auslösen.

Hier kann die Kite-Methode helfen das bewusste oder unbewusste Erlebnis, die belastende Emotion zwischen Körper und Gehirn zu entkoppeln. Die Erinnerung bleibt, jedoch die emotionale und muskuläre Auswirkung des Erlebten wird neutralisiert. Ähnlich wie ein“ Reset“ am Computer findet ein“ Reset“ für den Körper statt.
Dies geschieht, ohne dass Sie sich an das belastende Erlebnis erinnern müssen, denn der Körper hat alles Erlebte in jeder Zelle gespeichert und gibt es in der Behandlung zur Bearbeitung frei. Dies führt zur natürlichen Selbstregulation.

Psychosomatische Energetik® (PSE)

Die Psychosomatische Energetik® (PSE) ist eine ganzheitliche Methode, deren Ziel es ist, die Psyche, den Körper (Soma) und unser Energiesystem ins Gleichgewicht zu bringen. Vielen Beschwerden und ernsthaften Erkrankungen liegen unbewusste, seelische Störungen zugrunde, die sich im Körper und im feinstofflichen Energiefeld manifestieren.

Mit einem speziellen Testgerät (Reba®) wird zuerst kinesiologisch der energetische Allgemeinzustand ausgetestet.
In einem zweiten Schritt wird Mithilfe speziellen homöopathischen Teströhrchen das blockierte Energiefeld (Chakra) aufgesucht und danach der verantwortliche Konflikt ausgetestet, das sogenannte Seelenthema.

In der PSE werden die seelischen Verletzungen in 28 Konflikte unterteilt. Sie beeinflussen uns in unserem Verhalten, bremsen uns im Wachstum und/oder belasten unsere Gesundheit.
Mittels der homöopathischen Komplexmittel können nun seelische Konflikte aus dem Unterbewusstsein gelöst und innerhalb von mehreren Wochen und Monaten verarbeitet werden.